Samhain

Was genau wird gefeiert?

Samhain [gesprochen: Sow-an/in/een]  ist irisch und bedeutet Ende des Sommers. Es wird auch oft als Hexen-Silvester oder -Neujahrsfest bezeichnet, denn mit diesem Fest beginnt das neue Hexenjahr und zeitgleich endet das vorherige. Außerdem ist Samhain das dritte Erntefest, an dem alle Ernteerzeugnisse für den Winter eingelagert werden. Laut Sky Alexander ist es ein sehr heiliger Feiertag für Hexen und nicht die Zeit für Angst und Scherze.

Es ist auch das Fest der Toten und des Abschiednehmens. Dabei geht es jedoch nicht nur darum den Verstorbenen zu gedenken (ähnlich wie bei den Christen an Allerheiligen), sondern sich auch von metaphorischen Ketten, die einen zurückhalten oder einengen, aber auch von schlechten Angewohnheiten zu lösen. Sozusagen ein symbolisches Segel setzen. Ehrlich gesagt finde ich die Bedeutung der Tarotkarte der Tod sehr passend für dieses Fest: Eine Lebensphase endet, eine neue beginnt.

Wann wird gefeiert?

Es zwei verschiedene mögliche Daten dafür gibt, zum einen der 31. Oktober bzw. die Nacht zum 1. November (das wohl bekannteste Datum) oder aber der 11. Dunkelmond des Jahres (also nach dem Mondkalender). Warum? Zu diesem Zeitpunkt sollen die Tore zwischen der Welt der Lebenden und der Toten besonders durchlässig sein und daher wäre es einfacher mit ihnen in Kontakt zu treten.

Dazu passende Beiträge

Bildquelle: freestocks.org
0