Spirituality

Willkommen im April – Aktivier deine Magie

In dieser monatlichen Reihe möchte ich dich einladen, dich ganz bewusst auf den kommenden Monat und seine Themen einzustimmen.

Wie geht es dir gerade? Oder stattdessen: Welches Thema gibst du diesem Kapitel deines Lebens? Über diese Frage bin ich letzte Woche im Newsletter einer Finanzbloggerin gestolpert. Vielmehr hat sie mich gar nicht mehr losgelassen. Gerade in der aktuellen Lage finde ich sie unglaublich clever gestellt. Aus passiv mach aktiv. Um die besondere Magie dieses Mindsets geht es deswegen in unserem April.

Was nehmen wir mit in den April?

Klar, natürlich die Weltlage und ihr schönes Gesamtpaket aus wachsenden Ängsten. Aber da geht noch mehr: Aus meinem März bin ich mit einem klaren Plan hervorgegangen, auf den ich mich in den nächsten Wochen konzentrieren möchte. Zwar betrifft das hauptsächlich mein Fokusthema für dieses Jahr, die Finanzen, aber auch einen Jobwechsel, und viele Pläne für unseren Blog hier. Völlig verrückt angesichts der Situation, oder?

“If not me, who?
If not now, when?”

Emma Watson, Rede vor der UN 2014, als Women Goodwill Ambassador

Obwohl Emma Watson’s Zitat in einem anderen Zusammenhang entstanden ist, trifft es für mich den Nagel auf den Kopf. Denn niemand außer mir kann mein Leben zum Besseren ändern. Wenn ich mich dafür entscheide, die Zügel selbst in die Hand zu nehmen und diesen Schritt zu tun, egal wie klein er sein mag, dann wirke ich Magie in meinem Leben.

Klingt das komisch?

Nun, die eine Minute, die ich morgens mit meinen Atemübungen verbringe, oder die fünf Minuten, die ich damit verbringe, meine Wohnung aufzuräumen, zahlen auf mein Ziel ein. Wenn ich mein Ziel also kenne, bringen mich auch solche Babysteps weiter. Ganz egal, wie groß und unerreichbar das Endgame aussieht, die Fundamente sind immer die allerkleinsten Tätigkeiten, die winzigsten Schritte. Und die baust du jetzt.

Also: Was ist dein Ziel? Was wolltest du dieses Jahr erreichen, bevor die Ausgangsbeschränkung uns auf die Couch verbannt hat? Was tust du jetzt gerade für dein Ziel?

Und jetzt kommt die Magie: Denn Krisen im Außen gibt es immer. Wenn es nicht die weltweite Pandemie ist, dann ist es die Angst vor dem Terror oder die Arbeitslosigkeit, oder der Zoff mit der Kollegin oder der Heuschnupfen. Aber soll dich das daran hindern, mehr Kontakt zu deinen Freunden zu haben oder endlich dein Sportziel zu erreichen? Wenn du der Situation erlaubst, zu deinem Problem zu werden, dann wird sie zum Hindernis oder zur Grenze.

Wie kannst du deine Grenzen sprengen und aktiv werden?

Im Gegensatz zu blindem Aktionismus geht es nicht ums ziellose Herumrennen oder die Flucht in Beschäftigung. Vielmehr ist vorher mal kurz Pause angesagt: Umschauen, orientieren, reflektieren. Die Fragen oben sind dein Kompass. Wo willst du hin und wo bist du jetzt? Denn zuerst ist es wichtig zu wissen, ob dein Kurs stimmt. Denn wenn du wie ich beispielsweise endlich deinen Finanzkram in den Griff kriegen willst, wie zahlen dann die vier Stunden Netflix am Abend auf dein Ziel ein? Mit anderen Worten, wie kommst du deinem Ziel näher?

Folglich wäre der Babystep: Netflix heute mal gar nicht erst einschalten, oder eben nach einer Stunde schon aus. Schaffst du. Vor allem bleiben dann ja drei Stunden für weitere Überlegungen. Oder weitere Babysteps.

Somit lautet die Zauberfrage nicht „…kann ich das schaffen…?“
sondern „Wie kann ich das lösen?“ oder „Wie komme ich jetzt meinem Ziel näher?“

Was unterstützt uns in diesem Monat?

Weil die Sternzeichen Widder und Stier regieren, steht der April ganz im Zeichen der Elemente Feuer und Erde. Damit haben wir ordentlich Power zur Verfügung, etwas lange aufgeschobenes endlich bei den Hörnern zu packen. Gleichzeitig kann das richtig Konfliktpotenzial mit sich bringen, deswegen behalt dein Ziel immer vor Augen und lass dich nicht abbringen.

Verstärkend halten sich die Runen auch in diesem Monat an die Kraft der Einfachheit. Denn ihre Große Medizin bringen dir Uruz (Auerochse, Wildkraft), Berkana (Birke, Geburt) und Wunjo (Wonne, Freude) ganz ohne Haken. Lass dich inspirieren und leg los mit ganzer Kraft – mit was auch immer du dir auf den Zettel geschrieben hast.

Was steht im April sonst noch an?

Zu Beginn gibt uns der Vollmond am 08. April gleich einen ordentlichen Schub Aktivierungsenergie, damit das auch gut klappt mit den Babysteps.

Auch wenn du vielleicht nicht christlich gläubig bist, bietet das Osterfest am darauf folgenden Wochenende vom 10. bis 13. April mit den Feiertagen eine gute Gelegenheit für ein ausgiebiges Erneuerungsritual, eine gründliche Reinigung der Wohnung oder des Geistes.

Übrigens kannst du den passiven Neumond am 23. April dann nutzen, um etwas loszulassen oder stillzulegen, das dir bisher bei der Erreichung deines Ziels im Weg stand. Vielleicht ist das eine begrenzende Denkweise oder eine schlechte Gewohnheit, die du jetzt durch eine positive Routine ersetzt.

Wie auch immer du das für dich löst: hab einen zauberhaften, kraftvollen April – und leg los! 😉

Bildquelle: DESIGNECOLOGIST
6

One Reply to “Willkommen im April – Aktivier deine Magie”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.